Camino Benedictus (Tihany-Bakonybél-Pannonhalma-Lébény-Bratislava-Wolfsthal)

Ein Teil des Jakobsweges schliesst sich an Benediktiner Klöster an, dieser Weg führt von den Kloster von Tihany an und nach 170 km kommt man zu der 800 jährigen Kirche in Lébény an, was auch früher eine wichtige Pilgerstation war. Der ungarische Pilgerweg führt durch herrliche Gegenden wie die Tihanyer Halbinsel, Bakony Mittelgebirge, Kleineebene und Hanság. Sehenswürdigkeiten sind die Lavendelfelder um Tihany, die Vaszolyer Jakobusquelle, die Kinizsi Burg in Nagyvázsony, das Benediktiner Kloster in Bakonybél, das Kloster in Pannonhalma, Stadt Győr. Der Jakobsweg führt von Lébény weiter nach Mosonmagyaróvár, Rajka, von dort in die Slowakei und dann Österreich, wo er sich in Wolfsthal an den offiziellen durch ganz Europa führenden Camino de Santiago anschliesst. Dadurch hat sich Ungarn auch an den Camino angeschlossen und es besteht die Möglichkeit von Budapest bis ganz sogar nach Santiago zu pilgern, jenigen  den der Weg ruft.

Die Beschreibungen der Abschnitte nach Pannonhalma findet man bei Camino Húngaro.

 
bővebben

Tihany-Nagyvázsony

23 Km

7 Std(n)

Nagyvázsony-Városlőd

23 Km

7 Std(n)

Városlőd-Bakonybél

18 Km

6 Std(n)

Bakonybél-Bakonyszentlászló

22 Km

8 Std(n)

Bakonyszentlászló-Pannonhalma

24 Km

6.5 Std(n)